2. April
 
 
 Top5Archiv   
 
  Hainichwanderer Home
 
 
 

(C) 2000
Hainichwanderer

Schnappschuß der Woche Hainich- 
wanderer
Autor Lämmerhirt, rechts oben Herr Rockstuhl
Buchvorstellung am 23.März
Autor Lämmerhirt und Verleger Rockstuhl
 
Band 11 der Heimatschriften behandelt ein einschneidendes, doch erstaunlicherweise bisher wenig beleuchtetes Kapitel westthüringer Geschichte. Unter dem Titel "Der Kampf um die Werralinie" schildert Lämmerhirt den Durchbruch der Amerikaner um den 1.April 1945 über die "Werralinie" bei Creuzburg und die Rettung Mihlas in letzter Minute. Am 23.03.01 stellten Lämmerhirt und Verleger Rockstuhl im vollbesetzten Ahnensaal des Grauen Schlosses Mihla vor. Sachlich und doch eindringlich schilderte Lämmerhirt, wie tatsächlich das letzte Aufgebot von Genesungsurlaubern, Ausbildungseinheiten und Volkssturm auf einzelnen Übungspanzern gegen eine kampferfahrene ganze Panzerarmee geschickt wurde. Man hat das ja irgendwo schon mal so gehört. Am Kampf um Mihla wird dies aber auf beklemmende Weise begreifbar. Eben noch verträumtes Örtchen mit Ausbildungstrüppchen, geben Durchhalteoffiziere hektisch dem Volkssturm mit drei oder vier Fronturlaubern und genesenden Soldaten an der Spitze Angriffsbefehle und bauen Hinterhalte, die nicht länger als 2,3 Schüsse halten KÖNNEN. Diletantisch, banal, stümperhaft. Doch tödlich. Vor Mihla sterben mehrere Amerikaner und etliche Deutsche. Schon laden die Allierten die Kanonen, also ein paar beherzte Mihlaer die weisse Fahne schwenken. In doppelter Gefahr vor beschossenen Amerikanern und deutschen Durchhalteoffizieren.
Lämmerhirts Buchvorstellung brachte diesen in Todesgefahr umgeschlagene Gewöhnlichkeit beklemmend herüber. Alle Gäste, erfreulicherweise durch alle Altersschichten, waren tief beeindruckt. Es dauerte eine Weile, bis sich die Spannung löste und nach vielen Gesprächen etliche Buchexemplare den Besitzer wechselten. Auch ich empfehle Ihnen aus eigener Erfahrung, sich selbst einen Eindruck zu verschaffen. 80 Seiten für knapp 30 DM, die sich gewiss lohnen.
 


Westthüringer Heimatschriften, Schriftenreihe des Heimat- und Verkehrsvereins Mihla um Geschichte, Sagen und Tradition aus Mihla und Umgebung. Hauptautor ist Bürgermeister Rainer Lämmerhirt, mit verschiedenen Partnern. Durch Darstellung von Hintergründen und regionalem Umfeld nicht nur für Mihlaer interessant.