9. Februar
Sagenhaftes
  Ihlefeld
Rennstieg
Heutzutage quält sich der Verkehr durch Täler. Alte Geschichten erzählen ein anderes Bild: Höhenwege waren wichtige Verbindungen schon seit altersher. Ein solcher Höhenweg ist der Rennstieg, der bis auf wenige Ausnahmen immer auf dem Kamm des Hainich von Eigenrieden nach Behringen führt. Wanderer müssen keine großen Höhenunterschiede überwinden, ein früher wohlgeschätzter Vorteil.
Doch in automobiler Zeit schwand das Interesse, durch die Schießplätze waren große Teile unerreichbar. Erst nach der Wende erlebte der Rennstieg eine Wiedergeburt. Wanderpioniere suchten nach alten Baumzeichen und Erzählungen und markierten allerorten Bäume mit dem Rennstieg-R. Ach ja, Ähnlichkeiten zum Rennsteig des benachbarten Thüringer Waldes gibt es schon, doch das Wort "Rennstieg" des Hainich ist kein Druckfehler und die Wegemarkierung ist ein unterstrichenes "R"!
Im Bild zusätzlich der Hinweis auf eine Abbiegung.
Zurück? Fenster schließen!
© Februar 2001
Hainichwanderer
abbiegender Rennstieg